Frustration

Ist es denn möglich irgendwann in diesem Leben mal einem Kerl zu begegnen bei dem nix schief läuft?

Im Moment zweifle ich leicht. Natürlich ich bin jung alles ist offen und wieso sollte das alles auch so schnell gehen und so einfach sein. Aber wenn scheinbar alle um einen herum in einer Beziehung sind und sich der Typ in den ich mich verknallt habe sich plötzlich scheiße verhält ist es schwer darüber hinweg zu sehen.

Zumal was ist das für eine beschissene Situation?

Kein Job, noch keine Antwort für eine Ausbildung, meine Mutter zieht weiter weg, ich schlaf bis ich endlich nen Ausbildungsplatz hab bei meinem dad auf der couch und dann noch stress mit meiner oma streit mit ner eigentlich guten Freundin und dann jetzt das noch.

Hätte ich nicht so gute Freunde würde ich echt verzweifeln. Aber es frustriert einen schon. Ich bin unmotiviert und mein innerer Schweinehund scheint sich immer mehr auszuprägen. Denn es fällt mir immer schwerer endlich wieder Sport zu machen, oder weiter Umzugskartons zu packen. Das mit den Bewerbungen klappt zum Glück noch, sonst bekomm ich schließlich nie nen Job, aber auch das könnte etwas engagierter sein...

Mir fehlt es an Selbstvertrauen, ja ich weiß das auch wenns man mir sagt ich kann es nicht abstreiten, aber änder einer das mal so schnell. Sowas dauert und ist nciht leicht.

Es geht einfach so viel in meinem Kopf und in meinem Herzen vor. Das ist einfach zu viel. Das muss man erst mal verarbeiten. Vielleicht war es da auch nciht so sinnig sich ausgerechnet in dieser Phase meines Lebens versuchen sich auf nen neuen Typen einzulassen. Aber was soll man machen nun ist es passiert und ich muss noch gefühlschaos durchleben. Wieso kann er das ganze denn nicht einfacher machen und verstehen was ich ihm sage und mir das Leben nciht so schwer machen?

Ein guter Freund sagte zu mir:

Alles kommt wie es kommen soll.

Daran erinnert er sich selber immer wieder, sonst habe das alles für ihn keinen Sinn. Und ja vielleicht ist es so. Aber darüber könnte man auch wieder sehr lange philosophieren und diskutieren.

Auf jeden Fall wäre das Leben langweilig, wenn immer alles so toll wäre. Langweilig ist vielleicht manchmal besser als Schmerz. Vor allem wenn der Schmerz so unerträglich zu sein scheint, aber könnten wir ohne schmerz ohne Rückschläge, das positive in unserem Leben zu schätzen wissen? Ich glaube nicht!

9.12.14 23:05

Letzte Einträge: Verständnis und Verstehen, Kommen und Gehen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung